Zurück zu allen Stellenanzeigen

Beschäftigte*r in der Netzwerkadministration (w/m/d)
Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (bis EG 11)

Logo - Organisation

Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) gehört zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW und hat seinen Sitz im Herzen von Köln. Unsere Mission ist die nachhaltige Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur und Hochschulen. Wir engagieren uns u. a. in den Bereichen Open Access, Open Source und Open Data sowie Digitale Langzeitverfügbarkeit.

 

Die Gruppe Zentrale IT betreut das Fachrechenzentrum des Hochschulbibliothekszentrum und ist für den Betrieb der vielfältigen Dienstleitungen für die Bibliotheken und Wissenschaft des Landes zuständig. Hierzu zählt die Konzeption, Installation und Administration sämtlicher benötigten Server- und Netzwerkkomponenten.

 

Als Teil der Gruppe Zentrale IT suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n 

 

Beschäftigte*n in der Netzwerkadministration (w/m/d)

(bis zu Entgeltgruppe 11 TV-L, unbefristet)

  • Planung von Netzen und Subnetzen (logische und physische Segmente) nach Sicherheits-, Betriebs- und baulichen Erfordernissen und deren Umsetzung
  • Anpassung der Internet-Anbindungen, ggf. deren Neu-Einrichtung und Inbetriebnahme
  • Administration, Konfiguration und Monitoring der Firewall
  • Kooperation mit unterstützenden externen Firmen im Rahmen von Projekten in den netzwerkbezogenen Bereichen
  • abgeschlossenes Bachelor-Studium mit IT-Bezug (z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Physik oder Ingenieurwissenschaften) oder
  • Ein duales Studium Fachinformatik / angewandte Informatik oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und berufliche Erfahrungen im IT-Bereich
  • Kenntnisse in Linux und der Administration von Netzwerkkomponenten
  • Kenntnisse von Interpreter- und Skriptsprachen (z.B. Bash, Perl)
  • ausgeprägte Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Denken und Handeln
  • selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Spannende berufliche Herausforderungen im Bereich Digitalisierung
  • Ein unbefristetes und sicheres Arbeitsverhältnis
  • Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit
  • Vielfältiges Fort- und Weiterbildungsprogramm u. a. bei der Akademie Mont-
  • Cenis und IT-NRW
  • Moderne Arbeitskultur mit open-door-policy und flachen Strukturen
  • Teilnahmemöglichkeit am Job-Ticket
  • Beratungs- und Unterstützungsangebote bezüglich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
 
Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Das hbz fördert ausdrücklich die Vielfalt in seinem Arbeitsumfeld und begrüßt die Bewerbung aller Menschen — unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, sozialer und kultureller Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9b bis 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Ansprechpartner für fachliche Rückfragen:

Uwe Wank

✆ 0221 400 75-168

✉ wank@hbz-nrw.de

 

Ansprechpartnerin für weitere Rückfragen:

Désirée Verhaert

✆ 0228 265 004

 

Die Bewerbungsfrist endet am 02.10.2022.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Désirée Verhaert
Anzeige als PDF
Teile diese Stellenanzeige

Auf diese Stelle bewerben

* Diese Felder sind Pflichtangaben
Geschlecht*
Vorname*
Nachname*
E-Mail (Privat)*
Mobil (Privat)
Festnetz (Privat)
Straße
Adresszusatz
PLZ
Stadt
Bewerbungsunterlagen (max. 100 MB)
(Akzeptierte Dateitypen: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .png)
Weitere Anlagen
Dateien hierhin ziehen
oder
(Akzeptierte Dateitypen: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .png, .zip)

Datenschutzbestimmungen

Als Personalberatung werden wir von unserem Auftraggeber vertraglich damit beauftragt, qualifizierte Bewerber*innen für offene Fach- und Führungspositionen anzusprechen und vorzustellen.
Nicht nur wegen der gesetzlichen Verpflichtung dazu nehmen wir dabei Ihre Rechte sehr ernst.
Wir informieren Sie daher nachfolgend über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Sie uns in Bezug auf eine Stellenbesetzung übersenden.

Die Stelle soll mit einer fachlich und persönlich geeigneten sowie grundsätzlich wechselwilligen Person besetzt werden.
Daher benötigen wir insbesondere Ihren Namen, Anschrift und Kontaktdaten, Angaben und Unterlagen zur Ausbildung, Qualifikationen, Berufserfahrung und Referenzen.
Referenzgeber*innen werden nur mit Ihrer vorherigen Einwilligung angesprochen.

Frei verfügbare Daten von Ihnen - zum Beispiel aus dem Internet, Fachartikeln oder anderen Veröffentlichungen - erheben wir nur, wenn sie einen Bezug zur fachlichen und persönlichen Qualifikation haben.
Die Daten erhält ausschließlich unser konkret suchender Kunde und dort die zuständigen Fachabteilungen und Gremien (Gleichstellung, Personalrat, etc.).
Eine Datenübermittlung außerhalb der Europäischen Union erfolgt nicht.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen der dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist.
Im Übrigen werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet.

Die Weitergabe Ihrer Daten an unseren Auftraggeber ist jedoch zwingend notwendig. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können wir eine Bewerbung leider nicht berücksichtigen
Unsere Auftraggeber sind ebenfalls verpflichtet, die geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

Sie können uns gegenüber jederzeit die Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder den Widerspruch der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen (Die Verarbeitung der Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt aber rechtmäßig.).
Ebenso besteht das Recht um Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie das Recht der Datenübertragbarkeit. Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling findet nicht statt.

Ihre Daten werden wir nach Ablauf der prozessrelevanten Aufbewahrungsdauer löschen.

Der Widerspruch ist schriftlich zu richten an:
zfm - Zentrum für Management- und Personalberatung Edmund Mastiaux & Partner
Inh. Edmund Mastiaux
Meckenheimer Allee 162
53115 Bonn


Verantwortlicher: Edmund Mastiaux
Unternehmen: zfm - Zentrum für Management- und Personalberatung Edmund Mastiaux & Partner
Anschrift: Meckenheimer Allee 162, 53115 Bonn
Geschäftsführer: Edmund Mastiaux
Telefon: 0228 - 265004
Email: service@zfm-bonn.de
Datenschutzbeauftragte: Natascha Romoda


* Diese Felder sind Pflichtangaben

Zurück zu allen Stellenanzeigen